Als Alternative zum Abriss wurde ein alternatives Nutzungskonzept entwickelt

Das Konzept

Das alternative Nutzungskonzept basiert auf dem Erhalt der Villa und deren Umgestaltung in mehrere Wohneinheiten sowie die Nutzung von Freiflächen für zusätzliche Stadthäuser.

 Die Villa kann in 2 – 3 Wohneinheiten umgebaut werden und die Erschließung erfolgt über den Kiefernhain. Um dem wachsenden Bedarf an Wohnfläche in Hamburg Rechnung zu tragen wäre ein weiterer Anbau möglich. Dies könnte modern und stilgerecht angepasst werden.

Die 3 neuen Stadthäuser würden in moderner Architektur entwickelt mit dem Ziel sich bestmöglich an den Bestand anzupassen, d.h. durch Material, Farbe und Dachform.

Zum Vergrößern bitte klicken!

CopyRight Kathja Schoop

Beispielhafte Grundrisse für die Wohnungen in der Villa